Verbraucher schauen sich verschiedene Produktgruppen an, auf die sie ihre Kaufkraft aufteilen möchten.

KAUFKRAFT IN PRODUKTGRUPPEN

WAS BEDEUTET KAUFKRAFT IN PRODUKTGRUPPEN?

Die Kaufkraft in Produktgruppen quantifiziert das Ausgabenvolumen der Verbraucher in 20 Kategorien. Die Daten liegen für einzelne Sortimente und Dienstleistungen auf feinräumiger administrativer oder postalischer Ebene vor und sind für zahlreiche Länder verfügbar.

Kaufkraftkennziffern sind in der regionalen Absatzplanung der am häufigsten eingesetzte Indikator für das Konsumpotenzial in einem Gebiet. Die Kaufkraft für einzelne Produktgruppen, z. B. für die Produktgruppe „Schuhe“, spiegelt die Nachfrage der privaten Haushalte einer Region für diese Produktgruppe wider.

Mithilfe von Kaufkraftdaten für einzelne Produktgruppen lassen sich für Vertriebsorganisationen oder Filialnetze regionale Absatzchancen quantifizieren, Gebiete nach Stärken und Schwächen bewerten, unausgeschöpfte Potenziale lokalisieren, Marketing-Aktivitäten lokal fokussieren und realistische Planziele formulieren.

Produktgruppen / Kategorien

  • Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke
  • Alkoholische Getränke
  • Tabakwaren
  • Fashion
  • Schuhe
  • Möbel, Einrichtungsgegenstände, Bodenbeläge
  • Heimtextilien
  • Elektrogroß- und -kleingeräte
  • Hausrat, Glas, Porzellan
  • Werkzeuge und Geräte für Haus und Garten
  • Haushaltsführung, Wasch-, Putz-, Reinigungsmittel
  • Medizinische Produkte und Geräte
  • Braune Ware, Foto und IT (Hard- und Software)
  • Gebrauchsgüter für Freizeit und Kultur
  • Spielwaren, Hobbywaren, Sport, Garten, Haustiere
  • Ausgaben für Freizeit und Kulturdienstleistungen
  • Zeitungen, Bücher und Schreibwaren
  • Essen und Trinken außer Haus
  • Körperpflege
  • Uhren, Schmuck, Lederwaren, und andere Waren und Dienstleistungen

Zusätzliche Unterteilungen oder eine engere Eingrenzung der Produktgruppen können berechnet werden. Die Kaufkraft in Produktgruppen kann geographisch visualisiert werden – zusammen mit unseren Postleitzahlgrenzen, administrativen Grenzen oder mikrogeographischen Grenzen ermöglicht sie eine noch effektivere und effizientere Entscheidungsfindung.

Anwendungsmöglichkeiten

  • Regionale Absatzchancen und Marktpotentiale quantifizieren
  • Gebiete nach Stärken und Schwächen bewerten
  • Unausgeschöpfte Potenziale lokalisieren
  • Realistische Planziele formulieren
  • Marketing-Aktivitäten lokal fokussieren
  • Markt- und Vertriebsgebiete optimieren
  • Marketing-Kampagnen räumlich visualisieren
  • Expansionsstrategien entwickeln

VORTEILE UNSERER GEODATEN

Weltweit einheitliche und vergleichbare Daten

Strenge Qualitätskontrolle

Persönliche Beratung und Support

Stetige Aktualisierung

100 % DSGVO-konform

LÄNDERVERFÜGBARKEIT

Europa | Nordamerika | Südamerika | Asien | Ozeanien | Afrika

GEBIETSGRENZEN

• Postleitzahlebene
• Administrative Ebene
• Mikrogeographische Ebene

> MEHR ERFAHREN

DATENFORMATE

Text file (CSV/TSV) | KML | Access database (MDB) | Excel (xls) | Esri Shapefile (.shp) | Esri Geodatabase (.gdb) | MapInfo (.tab) | MapInfo MIF/MID | weitere auf Anfrage

> MEHR ERFAHREN

DATALINK API

Einfacher Zugang zu verschiedenen MBI-Daten
• Datalink Desktop
• Datalink Rest API

> MEHR ERFAHREN

SAGEN SIE UNS WO SIE HINWOLLEN.
WIR SAGEN IHNEN MIT WELCHEN DATEN SIE IHR ZIEL ERREICHEN.

Sie haben nicht gefunden, was sie suchen oder haben eine andere Frage? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Unsere Experten beraten Sie gerne individuell und unverbindlich, mit welchen Daten Sie für Ihr Unternehmen Mehrwerte schaffen und Einsparungen realisieren können.

Sie wollen sich selbst ein Bild davon machen, wie gut unsere Daten zu Ihnen passen?

Teilen

Zum Inhalt Zum Menü