CONSUMER STYLES

MARKTSEGMENTIERUNG UND ZIELGRUPPENBESTIMMUNG

Consumer Styles

Daten - Weltweit einheitlich und vergleichbar

Consumer Styles Coverage

Abdeckung Consumer Styles

Arrow
Arrow
Slider

WAS SIND DIE CONSUMER STYLES?

Die Daten Consumer Styles sind ein Zielgruppenmodell zur Marktsegmentierung und Zielgruppenbestimmung von Konsumenten. Das Modell basiert auf einem innovativen Segmentierungsansatz mit 10 international gültigen Consumer Styles. Die Daten sind für 51 Länder auf 5 Kontinenten erhältlich und zeichnen sich durch eine einheitliche und international vergleichbare Datenbasis aus.

WO KOMMMEN WELCHE CONSUMER STYLES AM HÄUFIGSTEN VOR?

  • wo wohnen die Apple-Nutzer, wo die Android-Nutzer?
  • wieso fahren sie SAAB und nicht Porsche, obwohl sie sich einen Porsche leisten könnten?
  • wer kauft lieber im Laden ein statt online?
  • wo wohnen die Online-Käufer?
  • wer kauft gerne Markenware?
  • wo wohnen die Menschen, die gerne Sportgeräte, Uhren oder Schmuck kaufen?
  • wer interessiert sich für Weiterbildung?
  • wo wohnen die freizeitorientierten Menschen?
  • etc. 

WIE WERDEN DIE CONSUMER STYLES ERSTELLT?

Die Marktforscher von MB-Research erstellen die Consumer Styles auf Basis der Segmentierungskriterien Demographie, Wertorientierungen, Einstellungen, Konsumverhalten und Konsumumfang, welche im Detail in umfangreichen Untersuchungen auf internationaler Ebene identifiziert und validiert wurden.

Die Daten basieren auf einer repräsentativen, weltweiten Befragung von ca. 10.000 Konsumenten, aus der verschiedene, in sich relativ homogene, Bevölkerungsgruppen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Kaufverhalten identifiziert wurden. Diese werden länderübergreifend zu 10 unterschiedlichen Consumer Styles verdichtet. Das Ergebnis ist eine einheitliche und international vergleichbare Datenbasis, die von uns regelmäßig aktualisiert wird.

Die Consumer Styles sind flexibel und an spezielle Kundenbedürfnisse anpassbar. Für kundenspezifische Lösungen können die Consumer Styles angepasst werden. Möglich ist eine verstärkte Berücksichtigung spezifischer Konsum-Präferenzen, beispielsweise die bevorzugte Marke oder spezifischer Verhaltensweisen, wie zum Beispiel die Nutzung sozialer Medien.

DIE ZEHN TYPEN DER CONSUMER STYLES (Standard)

Typ A - Bestverdienende Urbane Berufstätige


Consumer Styles TypADie Konsumenten in diesem Segment weisen das höchste Pro-Kopf-Einkommen aller Segmente aus. Sie leben fast alle in Single- oder Mehrpersonen-Haushalten ohne Kinder. Sie sind Angestellte, überwiegend in leitender Position oder selbstständig und verfügen weit überdurchschnittlich über Hochschulbildung. Bei der Ausgabebereitschaft für Produktgruppen wie Bekleidung ist dieses Segment führend. Sie leben überwiegend in Metropolen und Großstädten. Bei Smartphones wird, im Gegensatz zu den meisten anderen Segmenten, Apple vor Samsung bevorzugt.

Typ B - Gutsituierte Empty Nester


Consumer Styles MBI
Die Konsumenten in diesem Segment sind altersmäßig fast alle in der zweiten Lebenshälfte und leben in Haushalten ohne Kinder. Beim Einkaufen legen sie Wert auf Qualität und bekannte Marken. Sie haben Lieblingsmarken und Lieblingsgeschäfte und sind in der Lage, den Überblick über ein breites Spektrum an angebotenen Produkten und Dienstleistungen zu behalten. Der stationäre Einzelhandel wird gegenüber dem Onlinehandel bevorzugt. Ihr Pro-Kopf-Einkommen liegt deutlich über dem Durchschnitt.

Typ C - Moderne Pragmatiker der Generation 50+

MBI Internationale Consumer Styles Typ CDie Konsumenten in diesem Segment befinden sich vorwiegend in der zweiten Lebenshälfte und leben in Haushalten ohne Kinder. Umweltschutz und Innovation haben für sie eine hohe Priorität. Viel Wert wird auf eine sorgfältige Einkaufsplanung gelegt, das beste Preis-/Leistungsverhältnis wird systematisch gesucht. Das Pro-Kopf-Einkommen in diesem Segment ist meist weit über dem Durchschnitt, demgegenüber liegt das Haushaltseinkommen, bedingt durch die Dominanz von 1- und 2-Personen-Haushalten, meist um den Durchschnitt oder leicht darunter.

Typ D - Informierte Moderne Konsumenten


MBI Internationale Consumer Styles Typ D
Die Konsumenten in diesem Segment haben signifikant hohe Ausgaben für Produktgruppen wie Uhren, Schmuck und Sportgeräte. Sie sind in der Lage den Überblick über ein breites Spektrum an angebotenen Produkten und Dienstleistungen zu behalten. Onlineshopping wird weit überdurchschnittlich genutzt. Sie sind deutlich überdurchschnittlich als Angestellte tätig. Qualität, Innovation und Umweltschutz haben für sie eine hohe Priorität. Die Mehrheit hat ein weit überdurchschnittliches Einkommen.

Typ E - Wohlhabende Gebildete Urbane Familien


MBI Internationale Consumer Styles Typ EDie Konsumenten in diesem Segment weisen in fast allen Produktgruppen signifikant hohe Ausgaben pro Haushalt auf. Sie bilden das Segment mit den höchsten Online-Konsum. Es sind Angestellte, meist in leitender Position, und haben oft weit überdurschnittlich  eine höhere Bildung. Sie leben vorwiegend in Familien mit Kindern und gehören hauptsächlich zu jüngeren Altersgruppen. Einkaufen wird als angenehm empfunden. Sie leben hauptsächlich in Metropolen und Großstädten. Dieses Segment verfügt über das höchste Einkommen pro Haushalt von allen Segmenten. Allerdings, bedingt durch die Anzahl der Kinder pro Haushalt, ist das resultierende Pro-Kopf-Einkommen weniger deutlich überdurchschnittlich. Sie weisen den höchsten Anteil an Smartphone-Usern und bei der Nutzung sozialer Online-Netzwerke auf. Bei Smartphones wird, im Gegensatz zu den meisten anderen Segmenten, Apple vor Samsung bevorzugt.

Typ F - Sicherheitsorientierte Senioren


MBI Internationale Consumer Styles Typ F
Die Konsumenten in diesem Segement befinden sich fast ausschließlich in der zweiten Lebenshälfte und leben meist in Haushalten ohne Kinder. Sie legen Nachdruck auf Sicherheit, gute Beziehungen zu Mitmenschen und Selbstachtung. Der Anteil an Rentnern ist in diesem Segment am höchsten. Sie suchen nach dem besten Preis-/Leistungsverhältnis und haben Lieblingsmarken und Lieblingsgeschäfte. Die Mehrheit in diesem Segment verfügt über ein in etwa durchschnittliches Pro-Kopf-Einkommen.

Typ G - Orientierungssuchende Untere Mittelschicht


MBI Internationale Consumer Styles Typ G
Wichtige Werte für die Konsumenten in diesem Segment sind Erlebnisorientierung, Zugehörigkeitsgefühl und soziales Engagement. Sie interessieren sich für neue Produkte, verlieren aber leicht den Überblick über die Menge und Qualität der vielen angebotenen Produkte und der zugehörigen Informationen. Die Mehrheit der Konsumenten in diesem Segment verfügt nur über ein unterdurchschnittliches Pro-Kopf-Einkommen.

Typ H - Jüngere Untere Mittelschicht


MBI Internationale Consumer Styles Typ H
Die Mehrheit der Konsumenten in diesem Bereich weist nur ein unterdurchschnittliches Pro-Kopf-Einkommen auf. Es handelt sich hauptsächlich um Mitglieder der jüngeren Altersgruppen und fast alle leben in Mehrpersonen-Haushalten, meist mit Kindern. Bildung und Tradition sind für sie wichtig. Sie empfinden Einkaufen als angenehm und suchen nach dem besten Preis-/Leistungsverhältnis sowie nach Lieblingsmarken und Lieblingsgeschäften. Sie legen Wert auf Sicherheit und Selbstachtung.

Typ I - Moderne Jüngere Familien


MBI Internationale Consumer Styles Typ IDie Konsumenten in diesem Segment leben in Mehrpersonen-Haushalten, fast ausschließlich mit Kindern. Sie sind Angestellte, meist in leitender Position oder selbstständig. Bedingt durch die Zahl der Kinder pro Haushalt ist ihr Pro-Kopf-Einkommen unterdurchschnittlich, das Haushaltseinkommen dagegen ist überdurchschnittlich. Erlebnisorientierung ist für sie wichtig und sie haben weit überdurchschnittliche Ausgaben für bestimmte Produktgruppen wie Sportgeräte und Weiterbildung. Die Mehrzahl von Ihnen befindet sich in der Familiengründungsphase. Beim Einkaufen interessieren sie sich sehr für neue Produkte und kaufen meistens bekannte Marken.

Typ J - Einkommensschwächere Jüngere Konsumenten


MBI Internationale Consumer Styles Typ JDie Konsumenten in diesem Segment weisen im Durchschnitt das niedrigste Einkommen im Vergleich zu den anderen Segmenten auf. Die Mehrheit sind Teenager oder in den Zwanzigern. Die Meisten sind (noch) nicht erwerbstätig, sie bilden das Segment mit den höchsten Anteilen an Studenten, Arbeitslosen und Hausfrauen. Oft leben sie in ländlichen Gebieten oder kleineren Städten.

VORTEILE DER CONSUMER STYLES VON MBI

  • Weltweit einheitlich und vergleichbar
  • unsere Daten werden einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen und mittels umfangreicher Eigenrecherchen stetig aktualisiert
  • Consumer Styles ermöglichen es Unternehmen ihre regionalen Märkte mit Präzision und Genauigkeit zu betrachten und zu analysieren
  • Consumer Styles können geographisch visualisiert werden – zusammen mit unseren Postleitzahlgrenzen, administrativen Grenzen oder mikrogeographischen Grenzen ermöglichen sie eine noch effektivere und effizientere Entscheidungsfindung. 

VIELSEITIGE ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN DER CONSUMER STYLES

Unsere Kennziffern unterstützen Sie bei:

  • Ihren Regionalanalysen als valide Datengrundlagen
  • der schnellen Identifikation wirtschaftlich lohnender Absatzmärkte mithilfe der Darstellung sowohl von Wertangaben als auch von Indizes
  • der professionellen Planung neuer Standorte anhand ihrer Erfolgsaussichten
  • dem fairen Vergleich des Potenzials von Außendienstgebieten und der objektiven Bewertung von Verkaufsleistungen
  • der Neueinteilung von Außendienstgebieten anhand ihrer Absatzchancen

Mit Hilfe der Consumer Styles lassen sich für Unternehmen aller Branchen

  • Regionale Absatzchancen und Marktpotentiale quantifizieren
  • Gebiete nach Stärken und Schwächen bewerten
  • Unausgeschöpfte Potenziale lokalisieren
  • Realistische Planziele formulieren
  • Marketing-Aktivitäten lokal fokussieren 
  • Markt- und Vertriebsgebiete optimieren
  • Marketing-Kampagnen räumlich visualisieren
  • Expansionsstrategien entwickeln

PRODUKT-FLYER CONSUMER STYLES VON MB-INTERNATIONAL

AUF WELCHEN GEBIETSEBENEN STEHEN DIE DATEN ZUR VERFÜGUNG?

POSTLEITZAHLEBENE
Weltweite Postleitzahlenkarte mit einer räumlichen Verteilung von Postleitzahlen. Die einzelnen Postleitzahlen werden als Postleitzahlgebiet dargestellt

ADMINISTRATIVE EBENE
Gemeindegrenzen plus die übergeordneten Grenzen wie Kreisgrenzen, Regierungsbezirke und Ländergrenzen

MIKROGEOGRAPHISCHE EBENE
Unterteilt in der Regel eine administrative oder postalische Gebietsebene weiter

STANDARD DATEN-FORMATE

  • Tab delimited file (TXT)
  • KML
  • Access database (MDB)
  • Excel (xls)

STANDARD GIS-FORMATE FÜR UNSERE GEBIETSGRENZEN (VEKTORDATEN)

Zur Verwendung in einem GIS (Geographisches Informationssystem) können wir Ihnen passende digitale GEBIETSGRENZEN in folgenden Formaten liefern:

  • Esri Shape file (.shp)
  • Esri Geodatabase (.gdb)
  • MapInfo (.tab)
  • MapInfo MIF/MID

Auf ANFRAGE erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles und unverbindliches Angebot. Gerne beraten wir Sie auch über die Datenverfügbarkeit in den einzelnen Ländern.