Kaufkraft in Produktgruppen – Verbraucherverhalten in Europa analysieren

Die Schere der Verbrauchsausgaben zwischen den einzelnen Produktgruppen geht bedingt durch die Corona-Pandemie weit auseinander. Daher lohnt sich für Unternehmen der Blick auf die Kaufkraft in Produktgruppen.

Die Kaufkraft in Produktgruppen verdeutlicht gerade jetzt anschaulich, wie verschieden die regionale Verteilung für Ihre Produktgruppe im stationären Handel ist.

Das Ausgabeverhalten der Verbraucher hängt in den meisten Märkten nicht nur vom Einkommen ab. Daher bietet MBI eine Weiterentwicklung der allgemeinen Kaufkraft in Form von 20 verschiedenen Produktgruppen an, mit denen Sie Marktpotenziale für Ihren Service oder Ihr Produkt lokalisieren können. Ein Verständnis der regionalen Verteilung der Potenziale und Präferenzen der Konsumenten unterstützt Sie dabei, eine gezieltere Marktentwicklungsstrategie aufzubauen. MBI hat für diese Produktgruppen das Ausgabevolumen der Verbraucher auf Postleitzahl-, administrativer Ebene und für einige Länder auch auf mikrogeographischer Ebene berechnet und bietet hiermit eine länderübergreifend vergleichbare Planungsgrundlage.

MBI’s Produktgruppen im Überblick:

  • Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke
  • Alkoholische Getränke
  • Tabakwaren
  • Fashion
  • Schuhe
  • Möbel, Einrichtungsgegenstände, Bodenbeläge
  • Heimtextilien
  • Elektrogroß- und -kleingeräte
  • Hausrat, Glas, Porzellan
  • Werkzeuge und Geräte für Haus und Garten
  • Haushaltsführung, Wasch-, Putz-, Reinigungsmittel
  • Medizinische Produkte und Geräte
  • Braune Ware, Foto und IT (Hard- und Software)
  • Gebrauchsgüter für Freizeit und Kultur
  • Spielwaren, Hobbywaren, Sport, Garten, Haustiere
  • Ausgaben für Freizeit und Kulturdienstleistungen
  • Zeitungen, Bücher und Schreibwaren
  • Essen und Trinken außer Haus
  • Körperpflege
  • Uhren, Schmuck, Lederwaren, und andere Waren und Dienstleistungen

Weitere Analysen sind möglich, in dem zusätzliche Daten verknüpft werden. So können mit den Altersklassen in 5-Jahres-Schritten Produkte und Dienstleistungen dort angeboten werden, wo Erfolg versprechende Altersklassen überdurchschnittlich vertreten sind.

Darüber hinaus helfen Ihnen MBI‘s Daten Consumer Styles bei der Frage: Wo kommen welche Consumer Styles am häufigsten vor?  Das Zielgruppenmodell zur Marktsegmentierung und Zielgruppenbestimmung von Konsumenten liegt für 10 Consumer Styles vor und zeichnet sich durch eine einheitliche und international vergleichbare Datenbasis aus.

Alle Daten können mit unseren Gebietsgrenzen auf postalischer, administrativer und zum großen Teil auch auf mikrogeographischer Ebene visualisiert werden – denn die Verbindung von Geographie und sozioökonomischen Daten zeigt durch verständliche Karten, wo Umsatzpotenziale liegen.

Mehr Informationen zu unserer Kaufkraft in Produktgruppen erhalten Sie von unserem Sales Team!

Teilen

Zum Inhalt Zum Menü